Strände in Costa Teguise

Urlauber finden viele schöne Strände in Costa Teguise. Die große Auswahl an unterschiedlichen Sandstränden und Bade-Buchten lockt Familien, Windsurfer und Taucher gleichermaßen. Costa Teguise ist der Urlaubsort der Gemeinde Teguise und erstreckt sich über mehrere Kilometer entlang der Küste.

Die besten Strände in Costa Teguise

In diesem Beitrag möchte ich Ihnen einige der schönsten und beliebtesten Strände in Costa Teguise vorstellen. Da jede Person andere Vorlieben hat, ist die Reihenfolge der Auflistung auf gar keinen Fall wertend gemeint. Sie finden in Costa Teguise Sandstrände, Felsstrände, geschützte Buchten, Strände zum Windsurfen, zum Schwimmen und zum Schnorcheln.

Übersicht der Strände in Costa Teguise

Strand Playa Bastián

Der Playa Bastián ist aufgrund seiner teilweise windgeschützten Lage sehr beliebt. Selbst wenn an den anderen Stränden von Costa Teguise die Windsurfer Ihren Spaß haben, können Sie am Playa Bastián noch im Sand liegen, ohne durch Wind und Sand „paniert“ zu werden.

Playa Bastián in Costa Teguise
Der Playa Bastian (Foto: Turismo Lanzarote)

Es gibt einen Service für Strandliegen und Sonnenschirme und Playa Bastán bietet Duschen und sogar ein eigenes Toilettenhäuschen, in dem Sie sich auch umziehen können. Wenn Sie nahe am Ortszentrum wohnen, können Sie die lange Strandpromenade nutzen, um zu Fuß zu diesem schönen Strand zu gelangen.

Beim Eingang ins Wasser sollten Sie vorsichtig sein, da es vereinzelt große natürliche Steine gibt. Bei Flut gibt es einen breiten Streifen mit sandigem Untergrund, der den Zugang ins Meer erleichtert.

Ganz in der Nähe des Strandes liegt die Villa Toledo, ein Restaurant mit einem traumhaften Blick über Playa Bastian und das Meer.

Strand Playa del Jablillo

Der Strand vor dem Hotel Gran Teguise Playa hat viel zu bieten. Die Bucht ist geschützt und lädt zum Schwimmen ein, es gibt Sandstrand und Felsen und man ist sehr nah an Restaurants und Geschäften.

Strände in Costa teguise: Playa del Jablillo
Der Strand Playa del Jablillo liegt direkt vor dem großen Hotel Gran Teguise Playa

Ein weiterer Vorteil, sind die vielen Parkplätze, die ganz in der Nähe des Strandes zu finden sind. Man gelangt aber auch gut über die Strandpromenade zum Playa del Jablillo. Da auch hier der Wind nicht zu stark weht, findet sich viele Familien hier ein. Die Wellenbrecher sorgen für ein ruhiges Meer, am Sandstrand kann man einfach und gefahrlos in das seichte Wasser gehen.

Zum Serviceangebot gehören der Verleih von Sonnenliegen und Sonnenschirmen, es gibt bequeme Rampen die zum Strand führen und das ganze Jahr über sorgen Rettungskräfte für Ihre Sicherheit.

Auch bei den Tauchschulen von Costa Teguise ist dieser Strand beliebt für Schnuppertauchkurse. Es ist sehr einfach mit der Taucherausrüstung ins Wasser zu gelangen und an der Felsküste sieht man im kristallklaren Wasser viele Fische. Auch das Schnorcheln lohnt sich.

Strand Playa de las Cucharas in Costa Teguise

Der Playa de las Cucharas ist der größte und bekannteste Strand in Costa Teguise. Aufgrund der Windverhältnisse ist er besonders bei Windsufern sehr beliebt und jährlich findet hier ein internationaler Windsurfwettbewerb statt. Rund um die Bucht haben sich zahlreiche Windsurf-Schulen und Verleihstationen angesiedelt. Der 700 Meter lange Stand bietet aber auch viel Platz für alle, die einfach nur Baden oder Sonnen möchten.

Strand Playa de las Cucharas
Der Treff für Surfer und Familien: der Playa de las Cucharas

Über eine Eingangsschneise wird gewährleistet, dass Windsurfer und Badende sich nicht behindern. Das macht den Strand sehr sicher. Sie können hier Liegen und Sonnenschirme ausleihen, es gibt öffentliche Toiletten und das ganze Jahr über sorgt die Strandwacht für Sicherheit. Die Nähe von Bars und Restaurants sichern außerdem die Versorgung ab, in Fussnähe bekommt man alles was man für einen schönen Strandtag benötigt.

All diese Vorteile sorgen dafür, dass der „Strand der Löffel“ zu den beliebtesten Badebuchten in Costa Teguise gehört. Ein Besuch lohnt sich.

Strand Playa de los Charcos

Wer es lieber abgeschieden und ruhiger mag, ist am Playa de los Charcos gut aufgehoben. Zwar ist hier der Strand nicht so sauber und von Felsen durchsetzt, dafür hat man aber viel mehr Ruhe. Sie finden den Playa „der Pfützen“ hinter dem Hotel Melia Salina und vor dem angrenzenden Sands Beach Resort.

Playa de los Charcos
der Playa de los Charcos auf Google Maps

Der Playa de los Charcos bietet am wenigsten Serviceeinrichtungen und ist relativ naturbelassen. Im Sommer wird hier oft ein Beach-Volleyball Netz aufgestellt. Parkmöglichkeiten sind ebenfalls ausreichend vorhanden.

Strand Playa El Ancla

Dieser Strand liegt weiter vom Ortskern entfernt Richtung Arrecife und ist deshalb nicht so bekannt und oft auch sehr wenig besucht. Bei den Einheimischen ist der Playa El Ancla auch als „Strand des Königs“ bekannt, den unweit befindet sich eine Sommerresidenz, die der König von Jordanien dem König von Spanien geschenkt hat. Heute befindet sich das Anwesen in spanischem Staatsbesitz.

Playa El Ancla in Costa Teguise
Der Strand El Ancla liegt an der Küste des Hotels Occidental Lanzarote Playa

Die Bucht an diesem Strand ist klein, bietet jedoch dafür geschützten Badespaß und weniger Andrang. Dafür müssen Sie aber auch auf Annehmlichkeiten wie Strandliegen oder Toiletten verzichten. Insbesondere Schwimmer mögen die ruhige Bucht um hier zu trainieren.


Kennen Sie noch weitere schöne Strände in und um Costa Teguise oder haben Sie Erfahrungen zum Thema? Unten in den Kommentaren finden Sie Platz für Ihre Ergänzungen und Tipps.

Falls Sie außerdem Interesse haben zu erfahren, welche Ausflüge sie unternehmen können, finden Sie hier unseren Blog Artikel Ausflüge von Costa Teguise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.