César Manrique Ausflug – 55€ – MI

César Manrique Ausflug

Dieser César Manrique Ausflug bringt Ihnen die geniale Werke und das künstlerische Schaffen dieses so wichtigen Künstlers näher. Besuchen Sie imposante Touristenzentren und die César Manrique Stiftung!


Sie besuchen: das Monumento al Campesino, Haría und das Tal der 1000 Palmen, den Mirador del Río, Jameos del Agua oder die Cueva de los Verdes, den Kaktusgarten und die Fundación César Manrique.

Verfügbarkeit: Mittwochs

Preis: 55€ Erwachsene / 28€ Kinder (unter 12 Jahre) / Babys 0€ (bis 2 Jahre)

Abholung: inklusive in Puerto del Carmen, Costa Teguise, Playa Blanca und Arrecife (Zentrum)

Dauer: 9 Stunden

Reiseleitung: deutsch

Bei Fragen zum César Manrique Ausflug können Sie uns jederzeit im Live-Chat oder telefonisch unter 0034-636-138893 erreichen.

Wie bei allen unseren Ausflügen werden Sie auch beim César Manrique Ausflug auf Lanzarote an Ihrem Hotel, Ihrem Apartment, Ihrer Ferienwohnung oder an einem nahe gelegenen Abholpunkt abgeholt. Ein deutschsprachiger Reiseleiter begleitet Sie während des gesamten Ausflugs.

Alle Busausflüge auf Lanzarote werden in modernen Reisebussen durchgeführt. Konkrete Informationen bezüglich Abholpunkt und Uhrzeit bekommen Sie in Ihrer Buchungsbestätigung mitgeteilt.

Unser Ausflug César Manrique zeigt Ihnen sowohl einige der wichtigsten Werke des Künstlers als auch sein ehemaliges Wohnhaus, welches heute Sitz der Stiftung César Manrique ist. Ihr Reiseleiter informiert Sie über viele interessante Details die man so nicht erfährt, wenn man ohne Führung die Insel besucht.


Detaillierter Tagesablauf des César Manrique Ausflugs:

zwischen 9 und 10 Uhr:

Je nachdem wo Sie untergebracht sind werden Sie am Morgen von unserem Reisebus an Ihrer Unterkunft oder einem nahegelegenen Abholpunkt in Puerto del Carmen, Playa Blanca, Costa Teguise oder Arrecife (Zentrum) abgeholt und von unserem deutschsprachigen Reiseleiter begrüßt.

zwischen 10 und 14 Uhr

Zuerst besuchen wir die Mitte der Insel, anschließend geht es in den Norden, Sie besuchen dabei die folgenden Sehenswürdigkeiten:

  • Das Monumento al Campesino
  • Den Ort Haría und das Tal der 1000 Palmen
  • Den Aussichtspunkt Mirador del Río

Der erste Stopp beim César Manrique Ausflug bringt Sie zum Bauerndenkmal Monumento al Campesino. Dieses von manrique entworfene Tourismuszentrum widmet sich der Arbeit der Landarbeiter und Sie können viele kleine Werkstätten sehen die davon zeugen, wie auf der Insel mit Ton oder Leder gearbeitet wurde. Sie sehen Palmflechter und wie Stoffe mit dem Farbstoff der Chinille Läuse gefärbt werden. Das vorgelagerte Bauerndenkmal wurde von César Manrique geschaffen und zeigt einen Landarbeiter mit Hund und Esel.

Monumento al Campesino
Das Monumento al Campesino

Nach diesem ersten Stopp fahren wir weiter an der ehemaligen Hauptstadt Teguise vorbei und durch das Tal Los Valles hinauf auf das Famara Massiv. Hier liegt der höchste Punkt der Insel und sie zeigt sich von ihrer traditionellsten Seite. Vom Aussichtspunkt können Sie den tollen Ausblick auf das Tal der 1000 Palmen bei Haría genießen.

Im Tal der tausend Palmen liegt relativ verschlafen der Ort Haria. César Manrique hat hier seine letzten Lebensjahre verbracht und sein ehemaliges Wohnhaus liegt mitten im Ort. Samstags vormittags findet auf dem Kirchplatz einer empfehlenswerter Kunsthandwerks-Markt statt. 

Von Haría aus fahren wir weiter zur nördlichsten Spitze von Lanzarote. Hier hat César Manrique mit dem Mirador del Río einen spektakulären Aussichtspunkt geschaffen. Vom Aussichtspunkt hat man einen sagenhaften Blick auf die vorgelagerte Inselgruppe Chinijos, zu der unter anderem die Insel La Graciosa gehört. Die Meerenge zwischen Lanzarote und La Graciosa wird „El Río – der Fluss“ genannt.

Wenn Sie Lust bekommen La Graciosa zu besuchen können wir Ihnen diese La Graciosa Katamaran Tour empfehlen.

der Aussichtspunkt Mirador del Río
der Aussichtspunkt Mirador del Río

Um den Mirador del Río harmonisch in die Szenerie einzufügen hat Manrique eine Bergkuppe abtragen lassen. Anschließend ließ er den Aussichtspunkt inklusive Cafeteria und großen Panoramascheiben errichten. Zuletzt ließ er dann den Berg wieder aufschütten, so dass man heute nur eine Tür im Hügel sieht, durch die man zum Aussichtspunkt gelangt.


gegen 14 Uhr: Mittagspause

Sie können beim Reiseleiter Ihres Ausflugs das Mittagessen (Buffet) für 8€ hinzu buchen. Wenn Sie nicht am Mittagessen teilnehmen möchten können Sie die Mittagspause nutzen, um sich selbst zu verpflegen und sich die Beine zu vertreten.

zwischen 15 und 18 Uhr

Nach der Mittagspause besuchen Sie einige der wichtigsten Werke Manriques und die Fundación César Manrique.

  • Jameos del Agua oder die Cueva de los Verdes
  • den Kaktusgarten
  • die Stiftung César Manrique

Beim nächsten Stopp können Sie sich entscheiden, ob Sie lieber die Cueva de los Verdes oder Jameos del Agua besuchen möchten. Beide Touristenzentrum sind Teil desselben 8 Kilometer langen Vulkantunnels. In der Cueva de los Verdes sehen Sie diesen Tunnel in seinem natürlichen Zustand und spazieren dabei bis zu 20 Meter unter der Oberfläche durch den atmosphärische beleuchteten Lavatunnel.

Cueva de los Verdes beim Cesar Manrique Ausflug
das Konzertauditorium in der Cueva de los Verdes

Im Jameos del Agua können Sie dagegen erleben, wie César Manrique einen Teil des Tunnels in eine atemberaubende Komposition verändert hat. Setzen Sie sich an den Höhlen-See der Albino-Krebse und lassen Sie diesen magischen Ort auf sich wirken. Nach der Besichtigung des Tunnelbereichs gelangen Sie zum spektakulären Pool und können das natürliche Vulkanauditorium besichtigen, in dem regelmäßig kulturelle Veranstaltungen gefeiert werden. Beide Sehenswürdigkeiten zeigen auf eindrucksvolle Art das Konzept von César Manrique, eine Harmonie zwischen Natur und Menschen zu erreichen.

Nach diesem Highlight Lanzarote geht es weiter zum Kaktusgarten „Jardín de cactus„. In einem ehemaligen Steinbruch hat Manrique einen wunderschönen Kakteengarten errichtet. Sie können dort auf einer Fläche von über 5000 Quadratmeter über 10.000 Kakteen erleben. Spazieren Sie durch diesen unwirklichen Garten und staunen Sie über die Arten- und Formenvielfalt der Kakteen.

der Kaktusgarten - Jardín de cactus
der Kaktusgarten – Jardín de cactus

Der letzte Stopp des César Manrique Ausflug bringt uns schließlich zur Fundacíon César Manrique. Noch zu Lebzeiten hat der berühmte Inselkünstler seine ehemaliges Wohnhaus, welches über verschiedenen Vulkanblasen errichtet wurde, zum Sitz der Stiftung gemacht. Heute sind sowohl das spektakuläre Haus sowie die vielen Kunstobjekte und Entwürfe von Manrqiue und anderen Künstlern eine große Attraktion für die Besucher von Lanzarote.

Der sicher für Sie sehr informative Besuch der Fundación beendet den Ausflug César Manrique. Je mehr man über die Arbeit von César Manrqiue erfährt umso besser versteht man die Insel Lanzarote und ihre so eigene Stimmung und Qualität.


  • Alle angegebenen Uhrzeiten sowie der Ablauf des Ausflugs haben orientativen Charakter und können Änderungen unterliegen!

Optionale Zusatzleistungen, die Sie während des Ausflugs buchen können:

  • Mittagessen: 8€ pro Person (Buffet) – im Bus buchbar

Immer inklusive im Ausflugspreis:

  • Abholung in der Nähe ihrer Unterkunft mit einem klimatisierten Reisebus.
  • Deutschsprachige Reiseleitung.
  • Alle Eintrittsgelder – Mirador del Río, Jameos del Agua oder Cueva de los Verdes, Kaktusgarten, Stiftung César Manrique

Unsere Empfehlungen für den César Manrique Ausflug auf Lanzarote

  • Nehmen Sie Ihre Kamera mit, es gibt tolle Fotomotive unterwegs
  • Packen Sie warme Kleidung ein, morgens kann es manchmal kühl sein und tagsüber windig
  • Wählen Sie Schuhe, mit denen Sie bequem laufen können

3 Gedanken zu „César Manrique Ausflug – 55€ – MI

  • um 12:48
    Permalink

    Ohne Cesar Manrique wäre Lanzarote nicht Lanzarote. Wir sind sehr froh diesen Ausflug mitgemacht zu haben, er war super interessant.

    Antwort
  • um 12:19
    Permalink

    Allein für den Besuch der Fundación lohnt sich dieser Tagesausflug. Ich möchte auch so ein Haus!!!

    Antwort
  • um 13:32
    Permalink

    Von der Abholung bis zum echt tollen Reiseleiter der so viele Informationen hatte war dieser Ausflug wirklich komplett hervorragend

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.