Informationen über Lanzarote

Egal welche Informationen über Lanzarote Sie suchen, auf dieser Seite finden Sie viele Hinweise, Tipps und Details für Ihren Urlaub auf dieser schönen Kanareninsel. Unter anderem geht es um Ihre Anreise, die Zeitzone von Lanzarote, Klima und Temperaturen, Unterkünfte, Gastronomie und vieles mehr.

Inhaltsverzeichnis Informationen über Lanzarote

Über dieses Inhaltsverzeichnis können Sie direkt die Informationen aussuchen, die Sie am meisten interessieren. Klicken Sie einfach auf den entsprechenden Link.

Anreise

mit dem Flugzeug

Der Flughafen César Manrique (früher Flughafen Guacimeta) ist das wichtigste Tor zur Welt auf Lanzarote. Über sieben Millionen Passagiere werden hier in guten Zeiten jährlich abgefertigt. Sie finden Flüge aus vielen europäischen Ländern sowie Flüge zwischen den kanarischen Inseln.

Die Flüge zu den anderen kanarischen Inseln werden am Terminal 2 abgefertigt, alle anderen Flüge – zum spanischen Festland oder international – landen und starten am Terminal 1. Rund 40 Fluggesellschaften haben Lanzarote im Programm.

Flughafen César Manrique auf Lanzarote
Der Flughafen César Manrique auf Lanzarote

Der Flughafen liegt neben dem Residentenort Playa Honda und dem touristischen Ressort Puerto del Carmen direkt am Meer. Vom Strand kann man die startenden und ankommenden Flugzeuge beobachten.

Vom Flughafen gibt es verschiedene Möglichkeiten weiterzureisen. Wer bei seiner Urlaubsreise keinen Transfer inklusive hat kann ein Taxi nehmen oder einen Linienbus. Mehr Infos über Lanzarote Verkehr gibt es weiter unten im Text.

mit dem Boot

Auf Lanzarote gibt es viele Häfen, aber nur an drei Häfen legen Fähren an. Im großen Puerto de los Marmoles in der Hauptstadt Arrecife gibt es Fährverkehr zum spanischen Festland (Cádiz, Huelva) und zu den großen kanarischen Inseln Gran Canaria und Teneriffa. Auch der Güterverkehr, der auf dem Seeweg auf die Insel kommt, wird in Arrecife abgefertigt.

Im Norden der Insel fahren vom Hafen in Orzola Fähren zur achten Kanareninsel La Graciosa. Im Süden verbinden Fähren den Ort Playa Blanca mit dem Norden von Fuerteventura.

Es gibt fünf verschiedene Fährbetriebe, die von Lanzarote aus operieren:

  • Naviera Armas (Fuerteventura, Gran Canaria, Teneriffa, Huelva)
  • Fred Olsen (Fuerteventura, Gran Canaria)
  • Transmediterranen (Cádiz, Gran Canaria, Teneriffa)
  • Lineas Romeros (La Graciosa, Fuerteventura)
  • Biosfera Express (La Graciosa)

Zeitzone

Lanzarote liegt wie alle kanarischen Inseln in der westeuropäischen Zeitzone. Wenn Sie aus Deutschland anreisen, müssen Sie Ihre Uhren eine Stunde zurückstellen. Wenn also in Deutschland 15 Uhr ist, ist auf Lanzarote erst 14 Uhr.

Beachten Sie den Zeitunterschied wenn Sie sich zum Beispiel Flugzeiten anschauen. Die werden immer in Ortszeit angegeben. So kommt es, dass Hinflüge von Deutschland nach Lanzarote auf dem Papier deutlich länger zu sein scheinen, als die folgenden Rückflüge.

Der Zeitunterschied ist minimal und hat keine weiteren Auswirkungen auf Ihren Urlaub. Stellen Sie Ihre Uhren um, um morgens rechtzeitig beim Frühstück zu sein.

Klima

Die kanarischen Inseln gelten aufgrund Ihres konstanten Klimas als „die Inseln des ewigen Frühlings“. Im Winter wird es nur selten kälter als 15 Grad, im Sommer steigt das Thermometer nur in seltenen Ausnahmefällen über 30 Grad. Die jährliche Durchschnittstemperatur liegt deutlich über 20 Grad und Sie können deshalb fast das ganze Jahr tagsüber im T-Shirt verbringen und einen der vielen Strände besuchen.

Klima Lanzarote
Temperaturen zum Neidisch werden

Im Sommer sorgen stetige Passatwinde für angenehme Kühlung. Ab Abend ist es immer ratsam, zur Vorsicht eine leichte Jacke mitzunehmen. Lesen Sie für weitere Informationen doch auch unseren Blogbeitrag zum Wetter auf Lanzarote.

Lage

Schauen Sie zum Spaß mal auf einer Karte nach, wie weit Lanzarote vom spanischen Festland entfernt ist, und wie nahe es an der westafrikanischen Küste liegt. Wer nach Lanzarote kommt ist eigentlich schon in Afrika.

Von der südlichsten Spitze Spaniens sind es noch fast 1000 Kilometer bis nach Lanzarote. Die afrikanische Küste liegt jedoch nur etwas mehr als 100 Kilometer entfernt.

Lanzarote ist nach La Graciosa die nordöstlichste Insel der Kanaren. Das liest sich auf Karten folgendermaßen: 29° 3′ N, 13° 37′ W.

die Lage von Lanzarote auf der Weltkarte

Informationen über Lanzarote: Geschichte

Die Insel Lanzarote ist vulkanischen Ursprungs und ca. 36 Millionen Jahre alt. Alle Hügel und Bergketten der Insel sind ehemalige Vulkane. Vor 15,5 Millionen Jahre entstieg die Vulkaninsel dem Meer. Aus dieser Zeit stammen die Bergzüge des Famara Massivs und der Ajaches Bergkette.

Die früheste Besiedlung wird auf ca. 1000 v.Chr. angesiedelt. Nach Berbern aus Nordafrika kamen später auch Römer auf die Insel und gründeten erste Besiedlungen. Nach dem Rückzug der Römer entwickelte sich isoliert eine eigenständige Kultur der Ureinwohner, die Majos genannt wurden.

Erst im 14. Jahrhundert wurde die Insel vom italienischen Seemann Lancelotto Malocello offiziell wiederentdeckt (1312). In der Folge kam es vermehr zu Expeditionen und ersten Ansiedlungen, 1402 schließlich zur Unterwerfung der Ureinwohner durch Jean de Bethencourt und Gadifer de la Salle.

Aufgrund der extremen Bedingungen auf der Insel kam es zu keinen großflächigen Ansiedlungen. Die Inselbewohner mussten mit den spärlichen Niederschlägen und dem unwirtlichen Boden überleben. Die bestellbaren Länder gehörten den „Señores“, in dessen Diensten die wenigen Einwohner standen. Im 17. Jahrhundert kommt es wiederholt zu Piratenangriffen.

Zwischen 1730 und 1736 verändern lang anhaltenden Vulkanausbrüche das Gesicht der Insel. Ein Viertel der Fläche wird unter den Vulkanmassen begraben.

1964 wurde schließlich eine Meerwasserentsalzungsanlage in Arrecife in Betrieb genommen. Dies bedeutete das Ende des entbehrungsreichen Lebens und den Grundstein für die touristischen Aktivitäten, die heute 95% der Inselwirtschaft ausmachen.

Urlaubsgebiete

Die Insel Lanzarote bietet den Gästen unterschiedliche Urlaubszonen. Jede einzelne hat seine Eigenheiten und Vorteile. Hier eine Übersicht über die wichtigsten Urlaubsgebiete der Insel:

  • Puerto del Carmen: Der älteste Touristenort von Lanzarote bietet tolle Strände, viel Infrastruktur und eine gute Lage, um die Insel zu erforschen. Während Puristen den Ort für „viel zu touristisch“ halten, freuen sich die vielen Stammgäste über die vielen Annehmlichkeiten eines voll ausgestatteten Urlaubsorts. Sie können viele ganz unterschiedliche Ausflüge von Puerto del Carmen aus unternehmen.
  • Costa Teguise: Aufgrund der Windverhältnisse gilt Costa Teguise nach wie vor als Treff für Windsurfer, dabei macht diese Urlaubergruppe nur ein Bruchteil der Gäste aus. In Costa Teguise finden sind entlang der Küste zahlreiche Buchten und Strände und viele Hotels und Apartmentanlagen. Im Pueblo Marinero findet mehrmals in der Woche ein Markt statt. Insbesondere bei britischen Gästen ist Costa Teguise beliebt. Lesen Sie auch diesen Beitrag über die schönsten Strände in Costa Teguise.
  • Playa Blanca: In Playa Blanca geht es ruhiger zu und viele halten den Ort für das perfekte Ziel für ältere Urlauber. Eine kilometerlange Promenade lädt zum Spazieren ein und es gibt viele schöne Sandstrände entlang der Küste. Besonders spektakulär sind die Papagayo Strände bei Playa Blanca. Besonders praktisch die Fähren zur Nachbarinsel Fuerteventura. Hier finden Sie auch eine Übersicht über die Ausflüge, die Sie von Playa Blanca aus unternehmen können.
  • Arrecife: Die Hauptstadt von Lanzarote ist nach wie vor ein hässliches Entlein, es gibt jedoch einige sehr schöne Ecken die Ihren Reiz haben. Wer einen städtisch-spanischen Flair bevorzugt, findet in Arrecife vier Hotels und viele Ferienwohnungen zur Wahl. Am Charco de San Ginés trifft sich abends Jung und Alt.
  • Der Norden von Lanzarote: Für viele deutsche Urlauber ist nur der Norden der Insel „das wahre Lanzarote“. In kleinen Orten wie Punta Mujeres oder Arrieta findet noch Dorfleben statt und man kann sich abseits der Touristenströme ganz individuell fühlen. Wer die Ruhe mag und das Dorfleben kennenlernen möchte, findet im Norden viele Ferienwohnungen und kleine Apartments zur Miete. Auch an schönen Stränden mangelt es nicht, dort trifft man auch eher Einheimische als Touristen. Mit Charco de Palo gibt es im Norden auch ein reines FKK Dorf.

Die besten Unterkünfte

Auf Lanzarote haben Sie die Qual der Wahl. Sie finden vom 5 Sterne-Luxushotel bis zu einem einfachen Zimmer in einer Pension alle nur erdenklichen Unterkünfte. Je nachdem in welchem Teil der Insel Sie Ihren Urlaub verbringen möchten, finden Sie unterschiedliche Angebote. In den oben beschriebenen Urlaubsgebieten sind viele Hotels verfügbar. In den ländlichen Zonen gibt es private Ferienwohnungen oder kleine Landhotels.

  • 5 Sterne Hotels: La isla y el Mar, Hotel Fariones, Lava Beach, Lani’s Suites (Puerto del Carmen) H10 Rubicón Palace, La Cala Suites, Gran Castillo Tagoro, Iberostar Lanzarote Park (Playa Blanca) Secrets Lanzarote (Puerto Calero) Meliá Salinas (Costa Teguise)
  • Landhotels: Lanzarote Fincas, Finca La Florida
  • Budget: Casitas de Tabayeso, Pension Magec

Informationen über Lanzarote: Was tun auf Lanzarote?

Auf Lanzarote wird Ihnen garantiert nicht langweilig. Wer von Sonne und Strand genug hat findet hier einmalige Vulkanlandschaften, spektakuläre Touristenzentren und eine riesige Auswahl an Ausflügen und Aktivitäten. Über ausflügelanzarote.de können Sie Busausflüge, Bootausflüge, Tickets für Freizeitparks und viele Aktivitäten auf Lanzarote einfach und sicher online buchen. Oder informieren Sie sich in unserem Blog über Alternative Ausflüge auf Lanzarote.

Lanzarote Ausflüge

In einer speziellen Kategorie bieten wir zusätzlich Tagesausflüge für Gäste von Kreuzfahrtschiffen auf Lanzarote an.

Verkehrsnetz (Busse, Mietwagen, Taxi, Fahrräder etc.)

Das Straßennetz ist sehr gut ausgebaut auf Lanzarote und es ist einfach, überall hin zu kommen, sofern Sie über ein eigenes Fahrzeug verfügen. Aus diesem Grund ist es sehr populär, sich zumindest über einige Tage einen Mietwagen zu leihen. Diese sind auf Lanzarote sehr günstig, teilweise gibt es Angebote für Kleinwagen schon für 100€ die Woche.

Update 12. Mai 2021: Achten Sie im Straßenverkehr auf Lanzarote ganz besonders auf die aktuellen Geschwindigkeitsregeln. Innerhalb geschlossener Ortschaften gilt seit Mai 2021 ein generelles Tempolimit von 30 km/h, auf gemischt genutzten Straßen mit Fußgängern und Autos darf sogar nur 20 km/h gefahren werden.

Der öffentliche Nahverkehr funktioniert eigentlich nur zwischen den großen Orten. Zwischen Costa Teguise, Arrecife, dem Flughafen, Puerto del Carmen und Playa Blanca fahren regelmäßig Linienbusse. Abseits dieser Hauptlinien muss man jedoch sehr genau planen, um zu machbaren Zeiten eine Hin- und Rückfahrt zu organisieren. Sie finden alle Verbindungen der Buslinien inklusive Fahrzeiten und weiteren Informationen über Lanzarote Bus auch in deutscher Sprache auf der Webseite von Intercitybus Lanzarote.

Taxen sind überall verfügbar und günstig. Insbesondere in Orten lohnen sich auch kleine Strecken mit dem Taxi. Einige Taxen bieten auch Tagestouren zu den Sehenswürdigkeiten zum Festpreis an.

In den touristischen Orten finden Sie zusätzlich viele Fahrradverleiher. Dort können Sie von Straßenrad bis zum guten Mountainbike genau das richtige Fahrrad für Ihre Bedürfnisse finden. Immer populärer werden derzeit auch elektrische Scooter. Sie finden diese in allen Touristenzonen un dkönnen sie mit einer Handy-App nutzen.

Informationen über Gastronomie auf Lanzarote

Die Gastronomie der Insel ist sehr vielseitig und nur zu empfehlen. Probieren Sie in den Landlokalen oder Teleclubs die traditionellen Gerichte der Insel wie frischen Fisch, Kaninchen oder Zicklein mit den typischen Papas Arrugadas und Mojo-Saucen.

In den touristischen Orten finden Sie Restaurants aus aller Welt: indisch, italienisch, mexikanisch, spanisch, kolumbianisch, deutsch, britisch, chinesisch, thailändisch, japanisch und vieles mehr.

Gastronomie
Restaurant mit Aussicht

Auch an hochkarätiger Gastronomie mangelt es nicht. Mit Saborea Lanzarote gibt es eine Institution, die sich der Qualität verpflichtet. Viele Restaurants der Insel sind Mitglied dort und in regelmäßig stattfindenden Tapas-Messen werden die besten Gerichte präsentiert.

Abrunden können Sie Ihre kanarische Gastronomie-Erfahrung mit einem echten Wein von Lanzarote. Mehrere Bodegas verwandeln die Trauben, die in der Lavaasche wachsen, zu schmackhaften Weinen. In der Weinregion La Geria können Sie die Bodegas besuchen und die Weine probiere.


Wir hoffen, Sie haben in diesen Informationen über Lanzarote viele interessante Dinge erfahren und Lust bekommen, die Insel zu besuchen. Bei Fragen können Sie uns auch gerne jederzeit über das Kontaktformular kontaktieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.